Final Event Broschüre 2020

Faustball Widnau wurde im Jahr 1942 gegründet. Die erste Mannschaft des Vereins spielt seit der Gründung der Nationalliga A im Jahre 1966 als einzige Schweizer Mannschaft ununterbrochen in der höchsten Liga. Ab dem Jahre 2001 etablierte sich das Fanionteam als Schweizer Spitzenteam und konnte zahlreiche nationale Cup- und Meisterschaftstitel einfahren. Dazu kamen mehrere Europacupsiege und als Höhepunkt der erste Weltpokaltitel einer Schweizer Mannschaft im Jahre 2015 in Brasilien.

Neben dem Spitzensport bemüht sich Faustball Widnau intensiv um die Nachwuchsförderung. Mit über 40 Kindern und Jugendlichen in den Kategorien U10, U12, U14, U16 und U18 nimmt jeweils mindestens ein Team an den Meisterschaften teil. Es ist Faustball Widnau ein wichtiges Anliegen, die jungen Sportler an den Spitzen- oder auch den Breitensport heranzuführen.

Mit der Pflege des Breitensports in diversen tieferen Ligen und den Seniorenkategorien kommen im Verein alle Altersschichten zusammen und pflegen dabei das Vereinsleben und die Geselligkeit.

Jeweils im August findet das traditionelle internationale Faustball-Grenzlandturnier statt. Es gelingt Faustball Widnau immer wieder, die besten Vereinsmannschaften der Welt nach Widnau zu holen. Spitzenteams aus Europa und Südamerika kämpfen jeweils um den begehrten Turniersieg. Die Beliebtheit des Turniers zeigt sich auch an der Stärke der teilnehmenden Mannschaften in den anderen Turnierkategorien. Mannschaften aus der Region, Senioren, Frauen und natürlich auch der Nachwuchs sind vertreten. Mehr als 100 Mannschaften kämpfen jeweils um die Siege in den verschiedenen Kategorien. Ohne Frage bringt das dreitägige Turnier den Verein jeweils an seine Leistungsgrenze. Aber der Anlass hat längst internationalen Stellenwert und bietet der Faustballwelt eine einmalige Plattform, und darüber hinaus ist das Turnier gesellschaftlich fest verankert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.faustball-widnau.ch